Montag, 14. Dezember 2009



Hamburg, HafenCity. Die zuständige Entwicklungsgesellschaft preist dieses Quartier als 'Modell für die europäische Stadt des 21. Jahrhunderts' und spricht von einem 'ebenso urbanen wie pulsierenden Stadtteil, in dem trotzdem Raum für privatere Nachbarschaften bleibt'.

Eine Retortenstadt, sagen andere. Klein-Dubai. Ein FDP-Ghetto.

Aber schauen Sie doch selbst.



Herbst in Hamburgs Gärten und Parks. Ein Mann und eine kleine Kamera. Keine opulente Studiotechnik, keine aufwendige Ausleuchtung, nur ein weißes Blatt Papier und ein wacher Blick. Das Papier wird behutsam platziert, die Kamera klickt einige Male, sorgfältig wird das Papier wieder entfernt.

Kein Zweig wurde geknickt, kein Blatt abgerissen.

Dann wieder Stille.



Hamburg, City Nord, Mexikoring. Eine Wohnmaschine, zwischen 1961 und 1971 erbaut. Die Vision: Leben, arbeiten, einkaufen, entspannen unter einem Dach.

Szenenwechsel, Ostberlin, 1959: In ihrem Buch 'Unsere Welt von morgen' entwerfen Karl Böhm und Rolf Dörge ebenfalls städtebauliche Visionen enormer Tragweite.

2010: Wir vergleichen.



          Zurück zur Startseite    |    schneiderwerke@googlemail.com    |    © Alle Rechte vorbehalten    |    gehosted bei blogger.de